DEFR

Open Education Day

Veranstaltet durch:

 

Sponsoren:

 

Weiterbildungstagung 2014

Was kann ich für Informationssicherheit tun? Warum sollen Schulen auf Open Source umsteigen? Wie kann Lernenden das Internet der Dinge durch Open Hardware wie Arduino & Raspberry Pi nahe gebracht werden?

Antworten auf Fragen wie diese standen an der 8. Weiterbildungstagung in Referaten, Workshops und Kurzpräsentationen im Zentrum.


Jugendlabor

Das Jugendlabor für Kinder und Jugendliche (ab 8 Jahren) lief vormittags ab 09:15 Uhr (Bild- und Tonbearbeitung mit GIMP / Audacity) sowie nachmittags parallel zu den Workshops (Spiele programmieren mit Scratch) in Raum 315.

Programm

Wann Was Wer
08:45 Kaffee und Gipfeli
09:00 Begrüssung (EB Zürich, SVIA, /ch/open Felix Ritter, Martina Vazquez, Adriana Mikolaskova
09:05 Digitale Nachhaltigkeit? Auch an Schulen! Rosmarie Quadranti (Nationalrätin)
09:15 Informationssicherheit für Schulen Georg C. F. Greve (Free Software Foundation Europe)
09:45 Förderung von OSS an Schweizer Schulen Fabia Hartwagner (educa.ch)
10:15 Pause
10:45 Umstieg auf Open Source: Ubuntu an der Schule Villmergen Martin Lang (Informatikverantwortlicher, Schulen Villmergen)
11:15 Wie beantworte ich all meine Fragen rund um Open Source? Matthias Stürmer (/ch/open)
11:45 Kurzpräsentationen (je 5min):
SVIA-Infos und Vorstellung Martina Vazquez (Vorstand, SVIA)
IT-Lab Berlin Sebastian Seitz (Technologiestiftung Berlin)
Plattform voller kostenloser Kursangebote Michael Kull (Betreiber, wissenstausch.ch)
12:00 Gemeinsames Mittagessen

13:30


Workshops

Mit Stufenempfehlungen: Primar (P), Sekundar I (S1), Sekundar II (S2), Tertiär (T)


3d Modelling für Einsteiger (S1, S2, T; Raum 312) Adriana Mikolaskova (BG- und Informatik-Lehrerin, MNG Rämibühl)
Demobox: Ein Client-Server-System mit Raspberry Pi (S1, S2, T; Raum Aula) Klaus Behrla (Vorsitzender, LPI e.V.) und Dimitrios Bogiatzoules (Beisitzer im Vorstand, LPI e.V.)
Einführung "Arbeiten mit Ubuntu" (P, S1, S2, T; Raum 317) Martin Lang (Informatikverantwortlicher, Schulen Villmergen)
Internet der Dinge mit dem Raspberry Pi - Praxis für Anfänger (S1, S2, T; Material: 150 Fr; Raum 217) Yves Meili (Web Consultant, Meilione)
Lernstick Prüfungsumgebung (P, S1, S2, T; Raum 311) Ronny Standtke (Dozent für Medienpädagogik, PH FHNW)
Haus und Modelleisenbahn mit Arduino, Raspberry Pi und Co. steuern (P, S1, S2, T; Raum 114) Marcel Bernet (Präsident, /ch/open)
15:30 Pause

15:45


Kurzpräsentationen

(je 5min)
Schul Informatik Plattform 21 Frank Thomas Drews (Sales, Adfinis SyGroup AG)
Sichere Cloud Services mit ownCloud Karl Bruni (Bruni IT-Services)
fri-web 2.0 – Schulwebseiten leicht gemacht Hans-Peter Zahno (Fachstelle fri-tic)
microSRCP und microHOME Marcel Bernet (Präsident, /ch/open)
freedeepee 3D Printer Simon Litwan (Teil3)
Bildungsgang Mobile Web Developer Christian Flury (EB Zürich)
16:15 Verabschiedung und Apéro

Organisation

/ch/open – offene und freie Systeme promoten

Schweizerischer Verein für Informatik in der Ausbildung (SVIA) – Unterricht fördern


Der Anlass wird unterstützt von

EB Zürich – grösste kantonale Berufsschule für Weiterbildung der Schweiz

Hasler Stiftung – Förderung der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT)

Letzte Änderung:  04.07.2016

/ch/open is Member of ICT Switzerland
Swiss Open Systems User Group • /ch/open • Postfach 2322 • 8033 Zürich • http://www.ch-open.ch